Jetzt vergleichen!

Volltext

Wo

Name Ort Gründung Kontakt
Top
Wilhelm Büchner Hochschule Pfungstadt 1997
AKAD University Stuttgart 1956
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft Bremen 2005
Sie möchten neue Ergebnisse zu dieser Suche per E-Mail erhalten? Suchauftrag speichern
WINGS-Fernstudium an der Hochschule Wismar Wismar 2004
accadis Hochschule Bad Homburg Bad Homburg 1980
afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg / Austrian Institute of Management (aim) Bad Harzburg 1961
Euro-FH Hamburg 2003
IUBH - Internationale Hochschule Bad Honnef Bonn Bad Reichenhall 1998
SRH Fernhochschule – The Mobile University Riedlingen 1996

Kostenlos Informationen der obigen Anbieter anfordern

Bei der Entscheidung für ein Fernstudium MBA ist das wichtigste Qualitätsmerkmal die Akkreditierung des Programms durch eine der zehn zugelassenen Akkreditierungsagenturen im deutschsprachigen Raum oder die Akkreditierung durch eine der drei namhaften internationalen Agenturen für internationale Fernstudiengänge.

Mit der regelmäßig zu wiederholenden Akkreditierung belegen die anbietenden Hochschulen, dass sie Qualitätsstandards für die Lehre und Betreuung erfüllen. Den qualitätsgesicherten und international anerkannten akademischen Titel des Master of Business Administration, teilweise mit spezifizierenden Zusätzen, können Sie unter anderem an diesen europäischen Hochschulen im berufsbegleitenden Studium erwerben.

Entscheidungshilfen für Fernstudiengänge MBA

Mit Ihrer Entscheidung, berufsbegleitend den akademischen Titel des Master of Business Administration zu erwerben, stellen Sie grundsätzlich die Weichen für eine internationale Karriere. Studierte Betriebswirte, Techniker und Führungskräfte anderer Fachrichtungen haben dabei eine große Auswahl an Vertiefungsrichtungen. Während für viele schnell klar ist, welche Hochschule beziehungsweise Vertiefungsrichtung der individuellen Karriereplanung optimal entspricht, müssen andere auf verschiedene Quellen zur Beurteilung des Wertes des angestrebten Masterabschlusses vertrauen. Hierzu zählen Rankings in namhaften Magazinen wie beispielsweise:

  • Business Week
  • Economist
  • Financial Times
  • Wall Street Journal oder
  • Wirtschaftswoche

Außerdem hilfreich sind:

  • persönliche Empfehlungen
  • Medienberichte oder
  • Arbeitgeberinformationen

Die genannten Informationsquellen geben wichtige Hinweise für Karriereaussichten, Gestaltung der MBA-Programme und wissenschaftliche Bewertung. Allerdings sind die jeweiligen Beurteilungsgrundlagen sehr unterschiedlich gewichtet, so dass sich gelegentlich widersprüchliche Bilder einzelner MBA-Studiengänge ergeben. Achten Sie aus diesem Grund immer darauf, dass Sie nicht nur die MBA-Bewertungen, sondern auch die Wertestruktur der zugehörigen Quelle bei Ihrer persönlichen Entscheidung berücksichtigen.